Preisverleihung

Kai-Uwe von Hassel Preis

Aus Anlass des 70. Geburts- und 20. Todestages ihres Namensgebers beschlossen die Gremien der Stiftung 1974, den Hermann-Ehlers-Preis zu vergeben. Sie ließen sich von der Überzeugung leiten, dass Hermann Ehlers als Christ beispielhaft an der Prägung der Bundesrepublik Deutschland zum freien sozialen Rechtsstaat mitgewirkt hat. Der Preis wird in der verpflichtenden Erinnerung an seinen Dienst verliehen. Ursprünglich wurde der Preis in einen Ehrenpreis und einen Förderpreis aufgeteilt. Um den Begründer der Stiftung und langjährigen Gründungsvorsitzenden der Stiftung, Kai-Uwe von Hassel zu würdigen, wird seit 1998 der Förderpreis unter dem Namen „Kai-Uwe von Hassel Förderpreis” verliehen. Der Ehrenpreis besteht aus einer Medaille und wird an Bürger verliehen, die – wie es in der Urkunde heißt – „sich um die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland verdient gemacht” haben. Der mit 2.500 Euro dotierte Förderpreis soll Ansporn für jüngere Bürger sein, die durch ihre „bisherige Tätigkeit einen Beitrag zur weiteren Ausgestaltung der freiheitlich demokratischen Grundordnung in Deutschland geleistet” haben. Der erste Hermann Ehlers Preis wurde 1975 an Herrn Bischof Dr. Dr. Hermann Kunst, DD verliehen, der Förderpreis an Herrn Dr. Gerd Langguth.

Preisträger

2012 Projekt „Grundstein: Thullesen baut dich auf“ (Unternehmen Lars Thullesen, Volker Thullesen GmbH, NMS)
2011 Bundesbeste Auszubildende der Industrie und Handelskammer zu Schleswig-Holstein
2010 "NaT-Working" am IFM-GEOMAR
2009 Landjugenverband Schleswig-Holstein
2008 Kinder- und Jugendtheater im Werftpark
2007 Naturschutzjugend Jordsand
2006 Jennifer Aßmann, Kiel
2005 Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Dahlhofschule , Sülze und der Hermann-Ehlers-Realschule, Bergen
2004 Pastorin Dr. Antje Rüttgardt, Wolfsburg
2003 Jugendarbeitskreis im Landesverband Schleswig-Holstein des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
2002 Schleswig-Holsteinische Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband
2001 Stipendiaten in Kiel der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung
2000 Duo Dill/Leuschner, Musikhochschule Lübeck
1999 Deutsche Waldjugend
1998 Deutsche Nachschule Tingleff
1997 Aktion „Schüler Helfen Leben”, Kiel
1996 Kieler Knabenchor
1995 Dr. Wolf Reinhard Wrege, Kiel
1994 Dr. Dirk Breithaupt, Berlin
1992 Dr. Andrea Lohse, Kiel
1991 Marianne Rohde, Mannheim
1989 Dr. Andreas Meier, Berlin
1987 Georg Gafron, Berlin
1986 Lufttransportgeschwader 61 Landsberg, 62 Wunstorf, 63 Hohn
1984 Daniel Friedmann, Bonn
1983 Herbert Müller, Bonn
1982 Dr. Hans-Joachim Berg, Bonn
1981 Diplom-Physiker Ulrich Waas, Röttenbach
1979 André Thomashausen, Preetz
1978 Dr. Kurt Lauk, München
1977 Cornelia Irena Gerstenmaier, Oberwinter
1976 Dr. Heinz Janning, Wettringen
1975 Dr. Gerd Langguth, Bonn